Berichte

Spreadmusic e.V.: Für mehr Musik in der Löwenstadt

Rob_Moir_quer

Rob Moir spielt seine Konzerte eigentlich in Wohnzimmern. In Wohnzimmern von Menschen, die seine Musik mögen und die ihm ein Bett für eine Nacht und ein Essen spendieren. Am vergangenen Donnerstag aber stand Rob in einem Partykeller in einem Braunschweiger WG-Haus. Eingeladen haben ihn die Mitglieder von spreadmusic e. V. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Braunschweiger ... Mehr lesen »

“Soul Jazz Factor” spielt im Braunschweiger LOT-Theater zeitlosen Hard Bop

Alle

Der Einstieg war zweifellos. Kräftige Unisono-Riffs von Altsax und Trompete, unterfüttert vom Groove der Rhythmus-Sektion. Das alles variiert wiederholt und schon war das Thema umrissen. Was folgte, war die Ausführung in mehreren Akten. Soul Jazz, so viel war sofort klar, sollte keine milde Seelenbeglückung sein, sondern erwecken. Dabei war diese Musik im zentralen Teilen eine Art Griff in die Kiste ... Mehr lesen »

Pop-Art-Legende James Gill in der Galerie Jaeschke

080

Sein “Marilyn Triptychon” hing schon im Museum of Modern Art in New York, noch bevor sein Weggefährte Andy Warhol Marilyn Monroes knallbuntes Porträt zur Ikone einer bahnbrechenden Epoche in der bildenden Kunst machte: James Francis Gill, Maler und US-amerikanischer Wegbereiter der Pop Art. Den Begriff Pop Art kennt heute fast jedes Kind, weil Pop Art die Kunst massentauglich machte. Und ... Mehr lesen »

Cristina Antonelli-Ngameni und Petra Ulbrich vom Haus der Kulturen im Interview

034b

Das Braunschweiger Haus der Kulturen ist ein Ort der internationalen Begegnung. Seit zwei Jahren finden im ehemaligen Nordbahnhof regelmäßig Veranstaltungen und Kurse statt, die Einheimische und Migranten zusammenführen und so die Integration erleichtern. Darüber hinaus können die über dreißig internationalen Mitgliedsvereine im Haus der Kulturen Braunschweig e.V. ihre kulturellen Traditionen pflegen und sich austauschen. Das interkulturelle Handlungsfeld des Vereins findet ... Mehr lesen »

Kopf & Kragen VIII – die Autoren Finn und Marcel im Interview

Gruppenbild von Rasmus Bell b

Am Samstag betreten die Jungs von Kopf & Kragen endlich wieder die Bühne. In der DRK-Kaufbar steht die achte Ausgabe der Braunschweiger Lesebühne auf dem Abendprogramm. “Kopf & Kragen VIII” markiert dabei gleichzeitig das zweijährige Bestehen des Lesebühnen-Trios, das alle drei Monate die Öffentlichkeit sucht, um die richtigen Worte zu finden – mit Erfolg, denn ein wachsendes Stammpublikum beschert der ... Mehr lesen »

Ein Blick in Ottos Jazzwerkstatt

Ulli 1

Der Theatersaal des Braunschweiger Lindenhofes wird mit dem Otto-Wolters-Quartett erfolgreich wieder eröffnet Paolo weg, der Lindenhof geschlossen – für die Freunde der italienischen Küche und des stilvoll eingerichteten Gastraumes ein schwerer Schlag. Genauso wie für die hiesigen Jazzfreunde, war der angeschlossene Theatersaal doch fester Spielort geworden für die Veranstaltungen der Initiative Jazz-BS. Wo einen Ort finden für gut 150 ZuhörerInnen, ... Mehr lesen »

“Liebesgeschichten und Emotionen” – die französische Sängerin Fredda im Interview

FREDDA

Eine wichtige Vertreterin des “Nouvelle Chanson” kommt am 8. März nach Braunschweig: Frédérique Dastrevigne aka “Fredda” macht auf ihrer Deutschland-Tour Station im Roten Saal des Kulturinstituts. Zeitgenössische französische Musik hat es ja oft nicht ganz so leicht im deutschsprachigen Raum, umso bekannter sind dafür die großen Chansons der 1950er und 1960er Jahre. Allerdings hat zuletzt auch der “Nouvelle Chanson” mit ... Mehr lesen »

Kreativ Kraft schöpfen und dazu eine Menge Druck – Stipendiatenausstellung im Allgemeinen Konsumverein

056

Kreativ Kraft schöpfen und dazu eine Menge Druck – kann diese Mischung zu künstlerischem Erfolg führen? Tut man Künstlern damit etwas Gutes? Im Fall der beiden Stipendien „Idee“ und „Abdruck“ ganz sicher, denn genau darum geht es der Braunschweigischen Stiftung, dem Initiator der Stipendienprogramme. Mit Druck ist auch mitnichten Leistungsdruck gemeint. Gemeint ist das Werkstipendium „Abdruck“, mit dem gezielt Künstler ... Mehr lesen »

“Als Musik noch richtig groß war” – Der Barde ist zurück auf der Musikbühne

Olli-Schulz-1©-Oliver-Rath

Olli Schulz hat mit seinem neuen Album “Feelings aus der Asche” dem Fernsehen den Rücken gekehrt. Vor ein paar Jahren war Olli Schulz nur musikaffinen Menschen in der Independent- und Liedermacher-Szene bekannt. Mit seiner damaligen Band “Der Hund Marie” produzierte er regelmäßig runde Alben, die – anknüpfend an die “Hamburger Schule” – zwar nicht ganz die Blumfeld-Liga erreichten, aber dennoch ... Mehr lesen »