Berichte

“Fünf Frankfurters” im Kunsthaus BBK – hessische Feinkost in Braunschweig

051b

Aus dem Kunsthaus BBK in der Humboldtstraße 34 gibt es zu Beginn des Jahres gleich drei Neuigkeiten zu vermelden: Am vergangenen Donnerstag fand die Vernissage zur neuen Ausstellung “Fünf Frankfurters” statt, in der sich fünf Mitglieder des Bundes Bildender Künstler Frankfurt/Main bis zum ersten März in der Braunschweiger Schwester-Einrichtung präsentieren. Es wird aber nicht nur bei diesem singulären Event bleiben. ... Mehr lesen »

plakativ – find ich gut!

IMG_4850

Zuerst ist man fasziniert vom Gesamtbild. Dann treten aus der Masse allmählich Einzelheiten hervor: Dicke gelbe Zitrone neben Strichmännchen. Idyllische Landschaft mit Quadratraster neben dem einsamen Wort “Ach”. Künstler im Atelier neben Dalmatinerpunkten. Zerknittertes Stück Papier neben Monster aus Stoff. Malerei neben Foto neben Grafik neben Collage neben Comic neben Schrift: “ich hätt so gern ein würde und wär so ... Mehr lesen »

Braunschweig steht auf – und bleibt bunt

070

Pegida, Bragida, Hagida – viele Namen, ein Gesicht. Mit Rufen wie “Halt die Fresse, Lügenpresse” und “Wir sind das Volk” sowie einem 19-Punkte-Plan wollen Pegida und ihre Ableger verdeutlichen, wofür sie stehen. So am gestrigen Montag erstmals auch in Braunschweig. Die Frage, inwieweit eine “Islamisierung” des sogenannten “Abendlandes” – wobei es sich hierbei um einen Begriff aus dem Sprachgebrauch der ... Mehr lesen »

“Nachts sind alle Katzen grau” – keine Chance für Schwarzweiß

035d

Kunst ist frei, unabhängig, braucht keinen Zweck; Design erfüllt eine Funktion, ist Gebrauchsgegenstand, ist kommerziell: so lauten die Klischees, die aus Kunst und Design zwei Gegensätze machen – Gegensätze, die im Elfenbeinturm akademischer Theorien bisweilen zu unversöhnlichen Doktrinen zementiert werden. Aber dieser Elfenbeinturm, häufig genutzt sowohl für fachliche als auch persönliche Stellungskriege, ist nur die eine Seite der akademischen Medaille. ... Mehr lesen »

Wo isse denn, die ewig grüne Liebe? Tucholsky-Lesung mit Wolf Butter

TucholskyButter 1

Doch, das muss man dem Helmstedter Buchhändler und Kurator der Reihe “Kleinkunst in der Sudstube”, Martin Wandersleb, schon lassen. Er hat einen guten “Riecher”, was in seiner Stadt machbar ist. In diesem Fall mit einem “Tucholsky-Abend”. Dazu braucht man einen guten Vortragskünstler. Und weil vor einem Jahr der Berliner Professor Wolf Butter schon Erich Kästner gut rübergebracht hatte, fragt man ... Mehr lesen »

“Schönheit!?” von Anna Berndtson und Yingmei Duan in der galerie auf zeit

032

Die Augen als Spiegel der Seele? Was ist Schönheit, und wer entscheidet darüber? Dass Schönheit subjektiv ist und im Auge des Betrachters liegt, ist eine Binsenweisheit und taugt bestenfalls als Kalenderspruch. Dass eine künstlerische Reflexion dieser scheinbaren Selbstverständlichkeit dennoch ergiebig ist und neue Perspektiven aufzeigen kann, beweisen Anna Berndtson und Yingmei Duan seit Samstagabend in der galerie auf zeit in ... Mehr lesen »

“Es bewegt sich endlich etwas” – Interview mit Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse

LK1I5280 von Martin Leclaire

Frau Dr. Hesse, viele wissen nicht, dass Sie ursprünglich eine Laufbahn als Freie Künstlerin einschlagen wollten. Wie ist aus der HBK-Studentin Anja Hesse die Braunschweigische Kulturdezernentin geworden? Ich bin 1981 nach Braunschweig gekommen, um an der HBK freie Kunst zu studieren, habe später jedoch zu Kunst für das Höhere Lehramt gewechselt und zusätzlich Geschichte studiert. Ich wusste, dass Freie Kunst ... Mehr lesen »

Zwischen Skikurs und Insektenmord – Das Matthias Tschopp Quartet verjazzt Miró

2014-12-12_05945-i

“Ski-Kurs” oder “Vogel, Insekt, Konstellation” oder “Blau 1″ oder “Frau”, gar: “Stille” – alles Titel von Gemälden des katalanischen Malers Joan Miró (1893-1983). So – suchen Sie sich einen Titel heraus und setzen Sie ihn in Töne um. Wie – geht nicht so einfach? “Stille” – das ist ja wohl ganz leicht! Ich sage nur John Cage und 4:33! Eine ... Mehr lesen »

“silence is loud” von Johan Schäfer im Kunsthaus BBK

017b

“Schön wie das zufällige Zusammentreffen einer Nähmaschine mit einem Regenschirm auf einem Seziertisch” – mit diesem Zitat des Comte de Lautréamont eröffnete Margot Michaelis gestern Abend die Ausstellung des Dresdner Meisterschülers und in Leipzig wohnhaften Malers Johan Schäfer im Kunsthaus BBK. Ein bunter Schmetterling auf einem benutzten Tampon, eine an Ballons über dem Meer hängende Wurst vor einem Sonnenuntergang, Tennisbälle ... Mehr lesen »

“Vom Wut- zum Mut-Bürger” – Fachtagung Stadt- und Regionalmanagement

038

Spätestens seit den heftigen Protesten gegen das Projekt Stuttgart 21 im Jahr 2010 wird verstärkt nach effektiven Formen der Bürgerbeteiligung gesucht. Dabei geht es nicht nur darum, ein Meinungsbild zu erstellen, sondern Bürgerinnen und Bürger möglichst frühzeitig in den Planungsprozess einzubeziehen, um einen nachhaltigen und stabilen Interessensausgleich der Betroffenen zu erzielen. Solche Formen deliberativer Demokratie können – als Ergänzung zu ... Mehr lesen »