Der Kulturkompass fürs Wochenende 16. bis 18. März

Der Kulturkompass fürs Wochenende 16. bis 18. März

Unsere kulturellen Veranstaltungstipps fürs Wochenende in Braunschweig: Jeden Donnerstag hochgradig selektiv, subjektiv und ohne jegliche Gewähr auf Vollständigkeit!

Freitag

Theater

  • 20:00 Das KULT: Eröffnung „Erzählfestival 2018“, Eintritt 12€

Das 3. Braunschweiger Erzählfestival findet vom 16. bis 18. März unter dem Motto “Die Kunst guter Geschichten” statt. Wie auch im Vorjahr wurden namhafte ErzählkünstlerInnen eingeladen. 33 Aufführungen aus den Sparten Erzählungen, Papier- und Schattentheater von 18 KünstlerInnen und Teams 20 Veranstaltungen für Kinder von 4 – 12 Jahren an vier Spielstätten rund um Das KULT – Theater

https://www.facebook.com/events/882546035240442/

  • 20:00 LOT-Theater: Fleischlos & Adom Modulations // Zufit Simon, Eintritt 15€

Die Idee der Bewegungen entstand aus der Beobachtung alltäglicher Situationen, allein und mit anderen. Welche Form und Art der Selbstbeobachtung und -überwachung meiner Verhaltensweisen hat welche bewussten und unbewussten Bewegung zur Folge? Der Körper folgt bewussten und intuitiven Reaktionen, die sich zu komplexen Bewegungen entwickeln und so eine Ganzheit herstellen.

https://www.facebook.com/events/407851059653582/

Konzert

  • 20:00 B58: EMILS, Eintritt 12€

Die -emils- fanden sich wohl im März 1985 das erste Mal zusammen. Man könnte sagen dass dieses die Gründungstage waren, mit von der Partie waren Olli, Sven, Carsten Zisowsky und Ille. Zwischen den Jahren 1981 -1984 hatten, bis auf Carsten, die anderen drei sich schon vorher in Punkbands ausprobiert. Carsten dagegen war ein Homedrummer, er hörte sich alle möglichen Bands lautstark über Kopfhörer an und spielte das Zeug was Drummer wie z.B. Keith Moon, Stefan Mahler verzapften, im Keller des elterlichen Hauses einfach nach. Er konnte alles Spielen, er war ein Genie.

https://www.facebook.com/events/1725259541119898/

  • 20:00 Roter Saal: Gropper/Graupe/Lillinger, Eintritt ab 18€

Gropper/Graupe/Lillinger zählen zu den derzeit angesagtesten, in zahllosen Projekten mitwirkenden jungen Musikern, die die Grenzen des Jazz weit zu öffnen beabsichtigen. Überraschung ist garantiert.

http://www.braunschweig.de/kultur/veranstaltungen/index.html?mode=details&event_id=144411

Reis Against The Spülmachine – das Duo um die beiden Songslamgewinner Onkel Hanke und Phillip Kasburg.

https://www.facebook.com/events/171445956746790/

Samstag

Figurentheater

Eine Tür ist ein interessantes Ding: Man kann sie aufmachen und zumachen, langsam oder schnell, mutig oder vorsichtig. Eine Türe verbindet und trennt, Abschied und Neubeginn. Eine Tür grenzt das Ungewisse ab. Manche Türen sind verboten, manche machen uns Angst, manche machen uns neugierig.

Ein kleines Spiel, das mit Spaß und Fantasie Tür und Tor zur Welt öffnet.

Ausgezeichnet als BestOFF-Niedersachsen 2011
Für Kinder ab 1,5 Jahre

http://www.fadenschein.de/tuer.htm

Auch Sonntag um 11 und 16 Uhr

Theater

Hochmütig sind die persischen Kriegsherren um Xerxes in die Seeschlacht gegen Griechenland gezogen, vernichtend geschlagen kehren wenige Überlebende zurück. Die Königsmutter Atossa macht sich ein Bild vom Unvorstellbaren und begreift, wie durch Hybris das sichere Fundament des bisherigen Lebens zerstört worden ist. 472 v. Chr. verfasst der Grieche Aischylos ein selbstkritisches Dokument über diese Seeschlacht, in der das siegreiche Griechenland gnadenlos alle Brücken zu Persien abgebrochen hat. Christopher Haninger begreift Aischylos‘ Text als einen Echoraum, angefüllt mit zahllosen leidvollen Erfahrungen über die Grausamkeit des Krieges.

http://staatstheater-braunschweig.de/produktion/die-perser-67/show/Event/Play/

Party

A Pony Named Olga gründeten sich 2005 in Berlin. Und zwar: Heini Heimpel Voc/Guit, Stephan Fleck Drums, Uli Geiss Kontrabass. Diese Besetzung ist bis heute konstant, bis auf Uli Geiss, der sich ganz der Malerei widmete und 2009 durch Lloyd Clark von den Kamikaze Queens ersetzt wurde. Und Francesco Tonial Drums (2015). Die Band hat mittlerweile hunderte von Shows in ganz Europa gespielt und wurde im März 2014 zum South by Southwest Festival in Austin, Texas eingeladen und tourte anschließend drei Wochen durch die USA.

http://www.barnabys-bs.de/wochenprogramm/

Sonntag

Lesung

  • 15:00 Raabe-Haus: Der Dreißigjährige Krieg bei Wilhelm Raabe und Ricarda Huch, Eintritt frei

Wilhelm Raabe und Ricarda Huch, die beiden großen braunschweigischen Literaten, hatten sich dem gewaltigen Thema Dreißigjähriger Krieg gewidmet. Der historische Literat und die literarische Historikerin haben dazu jedoch völlig unterschiedliche Zugangsstrategien genutzt. Für Wilhelm Raabe stand die Frage der Nation im Vordergrund, für Ricarda Huch dagegen die der Religion.

http://www.braunschweig.de/kultur/veranstaltungen/index.html?mode=details&event_id=143827

Konzert

Joe McCorriston is a folk/punk influenced pop Singer-Songwriter from Morecambe, Lancashire, UK. He already has 3 albums to his name as well as many compilations and EP’s. 2011’s EP “One Day” and 2012’s LP “Try As You Might”, 2014’s „Sick & Sand“ are releases that symbolize Joe’s formative years, all released as a teenager. The latest album „The Party We Came For“, was released on 16th December 2016, receiving many positive media reviews and the album launch show sold out weeks in advance. Joe continued to tour“The Party We Came For” through 145 shows in 11 different countries throughout 2017. His musical influences range from Simon and Garfunkel, Bob Dylan & Bruce Springsteen, to NOFX, Green Day & McFly, and these influences have been honed through Joe’s creative machine to make a sound unique enough to stand out, but catchy enough to leave you with the melodies in your head after one listen. Joe is a workaholic, and is on tour more than he is at home, as he gigs endlessly around the UK & Europe building a following one-by-one.

https://www.facebook.com/events/154367118584779/

Alle Angaben ohne Gewähr!

Titelbild: Staatstheater Braunschweig