Der Kulturkompass fürs Wochenende 21. bis 23. Juli

Der Kulturkompass fürs Wochenende 21. bis 23. Juli

Unsere kulturellen Veranstaltungstipps fürs Wochenende in Braunschweig: Jeden Donnerstag hochgradig selektiv, subjektiv und ohne jegliche Gewähr auf Vollständigkeit!

Freitag

Konzert

  • 18:30 Floßstation an der Oker: Floß & Artig #2 – Eine Floßfahrt mit Groß & Artig und Peter der Wolf, Eintritt 5€

“Auf gehts zu Runde 2. Wie auch im letzten Jahr werden wir die Oker stürmen und einen musikalisch untermalten Abend verbringen. Falls ihr dabei sein wollt: Tickets gibt es bei Groß & Artig über Facebook oder unter info@grossundartig.net für schlappe 5€. Getränke gibt es wie im letzten Jahr für einen kleinen Obulus auf dem Floß.”

https://www.facebook.com/events/559365571119517/

  • 19:30 DRK KaufBar: The Black Elephant Band, Eintritt frei

Junger Singer-Songwriter mit wütender Finesse und Esprit! Programm-Editors Choice! Highly empfehlenswert! Ohne Vorbehalte recommended! Man berichtet: „[…] ungeschliffene, gestochen scharf auf den Punkt kommende, englischsprachige Songminitaturen voll von schrägem Humor und bitterbösen Weltbetrachtungen, die schlecht gestimmte Gitarre schnörkellos rudimentär, die Stimme ein wütendes Knurren, kaum ein Lied länger als zweieinhalb Minuten. Wunderbar!“

https://www.facebook.com/events/112377039388726/

Film / Vortrag

  • 20:00 C1 Cinema: BZ Spezial – Berlin Falling, Eintritt 7,50€

Ken Duken stellt seinen Thriller BERLIN FALLING persönlich im C1 CINEMA vor.

http://www.c1-cinema.de/programm/item/7522-berlin-falling-bz-spezial

Party

“Dieses mal wirds etwas housiger! Wir haben uns nämlich die Maschine aus Dresden Martin Saupe rangeholt! Vor nicht mal 2 Wochen hat der gute auf dem Feel Festival die Massen besohlt und am Freitag ist er bei uns im Brain! Support gibts von Ralle & the Case sowie vom bunten Hund Dry Jones! Warm up liefert dieses mal Glem also kommt früh und bleibt lang!”

https://www.facebook.com/events/433189790388689/

Samstag

Festival

Das Sommerfestival der elektronischen Tanzmusik.

https://www.facebook.com/events/1815113835477092/

Auch Sonntag ab 12 Uhr!

  • 17:00 Nexus: Nexus Sommerfest, Eintritt frei

♥ Gegen 19:00Uhr beginnt die Lesung mit Daniel Terek.
♥ Ab etwa 20:30Uhr folgt drinnen die Musik. Freut euch auf Neome (melancholischer Indiepop) und Levitations (Post Punk/Garage).
♥ Zwischendurch immer wieder Begleitprogramm auf dem Hof wie Feuerjonglage und Wrestling (http://ultimate-heftigst.blogspot.com/).
♥ Abschließend und bis in die frühen Morgenstunden heißt es dann abdancen zu der 80s Musik von DJ „Erfolg & Wahnsinn“

https://www.facebook.com/events/272413733226400/

Figurentheater

  • 17:00 Theater Fadenschein / Botanischer Garten: Sommertheater im Botanischen Garten “Gans weit oben”, Eintritt 7€

Was passiert, wenn eine Urbayerin und eine Unbayerin, eine Ziege und ein Ganter einen Gipfel erklimmen wollen? Ausgerüstet mit 2 Teebeuteln, einem Leiterwagen, dem Doppeledelweiß – und einem Rucksack voller Bergsteigerweisheiten – machen sie sich auf den Weg. Wie die Ziege, Fräulein Bertram sich eigentlich als die größte Retterin erweist, eine der Frauen doch lieber fliegen würde und der Ganter, Herr Waschnewski kurz vor dem Gipfel die größte Überraschung präsentiert wird mit viel Humor und mitreißenden Liedern liebenswert in Szene gesetzt. Ob die vier Heldinnen anschließend wirklich überm Berg sind, wird sich noch zeigen.

http://www.fadenschein.de/gansweitoben.htm

Auch Sonntag um 17 Uhr!

Kunst

  • 19:00 Hugo 45: Vernissage “Akte” Benjamin Appelt, Eintritt frei

Sein Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg hat Benjamin Appelt nachhaltig geprägt, denn dort entdeckte der gebürtige Braunschweiger unter anderem das Aktzeichnen für seinen künstlerischen Ausdruck. Komposition, Proportion und Bildaufbau – diese drei Elemente verbindet der Künstler im Zusammenspiel mit einer collageartigen Verwendung von bedruckten Stoffen und Geschenkpapierbögen zu ausdrucksstarken Bildern. Als Vorlage dienen ihm ebenso Fotos aus Familienalben wie auch Gefundenes aus Film- oder Kunstgeschichte. Das Sujet bewegt sich dabei immer im Umfeld des Künstlers. Appelts Werke sind realistisch und abstrakt zugleich, zusammen erzeugt das eine interessante und seltsame Spannung. Diese Ausstellung rundet das Sommerlochfestival gelungen ab.

https://www.facebook.com/events/135174100403854/

Kunst / Konzert

  • 20:00 einRaum 5-7: Finissage “Werkschau” mit Konzert des Anselm Tlusty Trio, Eintritt frei

Die Werkschau ist ein junges, dynamisches Kollektiv bestehend aus drei Braunschweiger Künstlern. Das daraus resultierende Konvolut an Kunstgegenständen reicht von abstrakter Malerei über Grafiken, Skulpturen, Videoinstallationen bis hin zu Performativer Darstellung. Alle Arbeiten sind in den letzten zwei Jahren entstanden und zeigen die Auseinandersetzung von Raum, Realität, Traum und Wahnsinn, welche auf unterschiedlichst gewählten Werkstoffen in Szene in Szene gesetzt werden.Ein vielfältiges Spektrum verschiedener künstlerischer Arbeiten von Tim Sandmann, Joshua Grabietz und Marius Raatz lädt in gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre zur Betrachtung ein.

Komplettiert wird die Ausstellung durch drei Konzerte des Anselm Tlusty Trios. Das Repertoire der drei Musiker – Jakob Müller (Schlagzeug), Tino Ribeiro (Bass) und Nick Leonard Tlusty (Klavier) – setzt dich aus Einem, Jazzstandarts und der Interpretation klassischer Werke zusammen, wenngleich die improvisatorische Grundhaltung an ihre Musik fortwährend gewährt wird.

https://www.facebook.com/events/1794120960878548/

Sonntag

Konzert

Der klassisch ausgebildete, polnische Flötist Ireneusz Kułakowski widmet sich seit Jahren einer modernen Auffassung des Mainstream-Jazz mit verstärktem Augenmerk auf diverse Spielarten und die Entwicklung der Flöte in der improvisierten Musik. Mit Heinrich Römisch am Kontrabass verbindet ihn die große Passion zum Jazz in seiner sinnlichen, kammermusikalischen Ausprägung. Ohne der rhythmischen Stützfunktion eines Schlagzeugers oder Perkussionisten und mit dem völligen Verzicht auf ein Harmonieinstrument wie Klavier oder Gitarre, klingt die Musik des Duos nuanciert, feinstrukturiert, spannungsreich und trotzdem rhythmisch und harmonisch. Neben verschiedenen Standards und bekannten Melodien aus der Jazzliteratur, nehmen Eigenkompositionen und Ausflüge in andere Genres (Tango, Bossa-Nova usw.) viel Platz im Repertoire des Kułakowski-Römisch Duo. Jazz in seiner sinnlichen Ausprägung – mit Flöte und Kontrabass.

https://www.facebook.com/events/1915048048707396/

Alle Angaben ohne Gewähr!

Titelbild: Nexus Sommerfest

flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar