Der Kulturkompass fürs Wochenende 27. bis 29. April

Der Kulturkompass fürs Wochenende 27. bis 29. April

Unsere kulturellen Veranstaltungstipps fürs Wochenende in Braunschweig: Jeden Donnerstag hochgradig selektiv, subjektiv und ohne jegliche Gewähr auf Vollständigkeit!

Freitag

Special

  • 18:00 Helmstedt Bahnhof: Die Stadtfinder – Folge Nr. 7, Eintritt frei

„Am 27. April gehen Die Stadtfinder in die siebte Runde! Diesmal reisen wir ins schöne Helmstedt, und so heißt es ab 18:00 Uhr mit Treffpunkt am Helmstedter Bahnhof endlich wieder: Entdecke Kultur neu – kreatives Netzwerken mal anders! Euch erwartet ein buntes Kulturprogramm an ungewöhnlichen Orten.“

https://www.facebook.com/events/1754631454582747/

Kunst

Erstmals in einer musealen Einzelausstellung in Deutschland stellt das Museum für Photographie wichtige Werkgruppen aus dem umfangreichen fotografischen Werk von Stephen Gill (*1971 in Bristol, lebt in London und Schweden) vor.

https://www.facebook.com/events/1517509371705613/

Theater

  • 19:00 LOT-Theater: Der Drecksklub – The Night of The Living Dreck // agenturT, Eintritt 15€

Der Drecksklub ist eine musikalische Anarcho-Serie rund um einen Klub im Moor, in welchem Wilma und Odius und andere Tiere und Mutanten seit 2013 ihre abendlichen Auftritte absolvieren und alles tun, um ihre Tochter Morja, Irrlicht über den Sümpfen, im rechten Licht erscheinen zu lassen – um selber daraus Nutzen zu ziehen.

https://www.facebook.com/events/1939519706376604/

Auch Samstag um 19:00 Uhr

Konzert

  • 20:00 expertise: Erste Braunschweiger Liedermacher Liga, Eintritt frei

Nach dem Erfolgskonzept aus Potsdam jetzt endlich die erste Braunschweiger Liedermacherliga!

https://www.facebook.com/events/1251667238300524/

Samstag

Theater

  • 19:30 Aquarium (Staatstheater): Die Perser, Eintritt 19€

Hochmütig sind die persischen Kriegsherren um Xerxes in die Seeschlacht gegen Griechenland gezogen, vernichtend geschlagen kehren wenige Überlebende zurück. Die Königsmutter Atossa macht sich ein Bild vom Unvorstellbaren und begreift, wie durch Hybris das sichere Fundament des bisherigen Lebens zerstört worden ist. 472 v. Chr. verfasst der Grieche Aischylos ein selbstkritisches Dokument über diese Seeschlacht, in der das siegreiche Griechenland gnadenlos alle Brücken zu Persien abgebrochen hat. Christopher Haninger begreift Aischylos‘ Text als einen Echoraum, angefüllt mit zahllosen leidvollen Erfahrungen über die Grausamkeit des Krieges.

http://staatstheater-braunschweig.de/produktionen/die-perser/

Konzert

https://www.facebook.com/events/2033654563585857/

  • 20:00 Das KULT: Das KULT in concert: Bernhard Schnur, Eintritt 16€

Ein Mann geht durch die Strassen Wiens. Er sieht die anderen Menschen. Sie gehen ihm auf die Nerven. Sie sind hektisch und hängen an elektronischen Unterhaltungsgeräten. Der Mann aber sucht jemanden, der so fühlt wie er. Er findet diesen Jemand: in den Spiegelungen auf den Scheiben der geparkten Autos. Das besingt Bernhard Schnur in seinem Lied „Closer“ (von der jüngsten LP/CD „Yol“.) Und er hat schon recht: Es gibt keinen wie ihn. Er ist ein Veteran, der die ewigen Werte hochhält – Melodie, offene Gitarrenakkorde, die Beatles -, und er ist ein Verblüffung auslösender Bühnenentertainer, der kreischen kann wie ein Vogel und röhren wie ein Sumpfmonster. In den 90er-Jahren war er Komponist und Bandleader der Underground-Popper Snakkerdu Densk, und im neuen Jahrtausend hat er seine musikalische Sprache auf bislang drei Platten verfeinert. Man erkennt einen Schnur-Song, wenn man ihn hört: an der Stimme, an der Art, wie sich deren ohrwurmverdächtige Gesangslinien zwischen die Noten der stets heftig schwingenden Gitarrensaiten schmiegen.

https://www.facebook.com/events/1783439695296864/

Party

  • 22:00 Nexus: 22. Indie-Ü30-Party, Eintritt frei

„Zur 22. Indie-Ü30-Party laden wir euch ein. Dieses mal machen LAPSE ERASE und seine Plattenkiste den Opener. Von DJ Barbarossa & DJ van Bauseneick gibt’s wie gewohnt Indie-Rock, Crossover, EBM, Reggae, Punk, Bigbeat, Ska, Metal, Soul, Gothic, Techno… Hauptsache, vor dem Jahr 2000 erschienen (mehrheitlich zumindest). Kommt alle schon um zehn, es lohnt sich!“

https://www.facebook.com/events/2011018872448969/

Sonntag

Konzert

  • 15:30 Roter Saal: Drehorgelkonzert, Eintritt frei

Nach den erfolgreichen Konzerten in den Jahren 2011, 2014 und 2016 im Roten Saal laden die Mascheroder Drehorgelmusikanten nun als Familien-Drehorgelorchester mit drei Drehorgeln zu einem weiteren Konzert ein. Das Programm setzt sich aus leicht klassischen und volkstümlichen Musikstücken von Komponisten der Wiener Klassik und anderen Komponisten, die auch Musikstücke mit Themen zum Frühlingsbeginn komponierten hatten, zusammen. Auch im Jahr 2018 werden Gedenktage beliebter Komponisten berücksichtigt, deren Stücke erklingen werden: Charles Gounod, dessen Geburtstag sich zum 200. Mal jährt, Carl Michael Ziehrer zum 175. Geburtstag und Gioachino Rossini, der vor 150 Jahren starb.

http://www.braunschweig.de/kultur/veranstaltungen/index.html?mode=details&event_id=144594

  • 18:00 B58: Mobina Galore, Not Scientists & Spanish Love Songs, Eintritt 11,50€

Mobina Galore aus Winnipeg sind nur zu zweit, machen aber Alarm wie zwanzig. CBC Radio 3 hat Jenna Priestner und Marcia Hanson als eine der fünfzehn einflussreichsten Punkbands in Kanada aufgeführt. Das Punk-Duo war bereits mit Bands wie Against Me!, Propaghandi, Four Year Strong und PUP auf Tour. Jetzt kommt die Gunner Records-Band endlich wieder auf Europatour!

https://www.facebook.com/events/148297329203613/

Alle Angaben ohne Gewähr!

Foto: Drecksklub / LOT

Flattr this!