Der Kulturkompass fürs Wochenende 4. – 6. April

Der Kulturkompass fürs Wochenende 4. – 6. April

Unsere Veranstaltungstipps fürs Wochenende in Braunschweig – hochgradig selektiv, subjektiv und ohne jegliche Gewähr auf Vollständigkeit!

Freitag:

Kunst

Hinter dem Label steckt die freiberufliche Gestalterin Jennifer Kirchhof. In detailverliebter Handarbeit entstehen bei ihr kleine Gebrauchsfreuden die den Alltag bunter machen – jedes Stück ein Unikat zum Liebgewinnen. Inspiriert durch den Charme alter Dinge, werden alte Atlasseiten zu Schlüsselboards und Omas Tischdecken zu Täschchen oder Lampenschirmen verarbeitet.“

https://www.facebook.com/events/368333599971349/

Stadtführung

Ein besonderer Rundgang durch das „Herz unserer Stadt“ (Stadtmarketing) mit Nachtwächter Rudolf. Erstmals öffentliche Führung, nachdem bislang nur für Gruppen buchbar! Treffpunkt Marienbrunnen am Altstadtmarkt um 20 Uhr

https://www.facebook.com/events/742895405734656/

Musik

  • 20:00 Café Fischer: Ulf Hartmann „uncool“ LIVE, Eintritt frei!

„Unerwartete ‚Lottogewinne‘ aber auch selbstverschuldete ‚Frontalunfälle’… über 40 Jahre Licht und Schatten machen Ulfs Musik glaubwürdig und authentisch. Nachdem er keinen Bock mehr hatte, nur zu covern, präsentiert er nun seit 2011 als Singer/Songwriter eigene Lieder auf Deutsch, die aus dem glattgebügelten Mainstreamrahmen herausfallen.“

https://www.facebook.com/events/1379717685637833/

  • 20:00 DRK-KaufBar: RATS – Reis Against The Spülmachine, Eintritt 5€

„Onkel Hanke ist eine einzigartige Gestalt unter den Extremliedermachern. Rastlos aktiv in zahllosen Projekten und Bands wie dem ‚Buxtehuder Unsinnphonieorchester‘ oder ‚Jammin‘ Johnny and the Diskofuckers‘. Philipp Kasburg dürfte einigen Auserwählten bereits als die eine Hälfte des Liedermacherduos ‚Spieltrieb‘ bekannt sein. Ob er alleine nun eher das Spiel oder den Trieb verkörpert, ist noch nicht endgültig erforscht. Nun betreten die zwei Song-Slam-Gewinner als ‚Reis Against The Spülmachine‘ gemeinsam die Bühne, um das Publikum aus dem grauen Alltag zu reißen.

https://www.facebook.com/events/1410672435862589/

Party

„Das Hauptprogramm beginnt mit einer exklusiven Talkrunde, die die spannende Silver Club-Entstehungsgeschichte sowie interessante Kulturentwicklungen in der Braunschweiger Kulturlandschaft, die zeitlich parallel gelaufen sind, skizziert. Danach garantiert die Band ‚Splandit‘, die bereits mit ‚Culcha Candela‘ auf einer Bühne stand, mit ihrem Konzert für unvergessliches frühsommerliches Tanz-Feeling. Anschließend schweißtreibendes Abtanzen bei einer Party mit DJ Silas zu Indie-Musik.“

https://www.facebook.com/events/1427380027501084/

Du hast viel Phantasie und hörst gern wundersame Geschichten? Du glaubst an Engel, Drachen und Einhörner und hoffst, dass Dir eines Tages vielleicht einmal eine Nixe, oder eine gute Fee begegnet? Dann besuche unsere Museumsmaus Antonella und sie wird Dir all solche fabelhaften Wesen an Kunstwerken unseres Museums vorstellen.
Ihr erfahrt von ihr, woher die Fabelwesen stammen, welche Geschichten sich über sie erzählt werden und warum sie in unser Museum gekommen sind. Im Anschluss basteln wir zusammen und erwecken ein selbstgestaltetes Phantasiewesen zum Leben. – See more at: http://www.3landesmuseen.de/Eventansicht.339.0.html?&tx_cal_controller%5Bview%5D=event&tx_cal_controller%5Btype%5D=tx_cal_phpicalendar&tx_cal_controller%5Buid%5D=711&tx_cal_controller%5Byear%5D=2014&tx_cal_controller%5Bmonth%5D=02&tx_cal_controller%5Bday%5D=16&cHash=56b84ea3784fbcb995dc3bc398d7d338#sthash.F5rBwbaC.dpuf

Samstag:

Theater

  • 15:00 Theater Fadenschein: „Schneewittchen – Weiß wie Schnee, rot wie Blut und schwarz wie Ebenholz“, Eintritt 6€

„Für dieses Märchen braucht die Spielerin: ein Mädchen im Petticoat, allerhand Zutaten wie eine Prinzessin, eine böse Stiefmutter, einen Prinzen und sieben Becherchen, sieben Tellerchen, sieben Gäbelchen… Im Schick einer original 50er Jahre Küchenausstattung entsteht zwischen Servierwagen und Stehlampe ein „Haushaltdrama“. Mit flotter Musik und feschem Schwung wird es schön, ziemlich lustig und gefährlich – aber es geht natürlich gut aus!“ Für Kinder ab 4 Jahren

http://www.fadenschein.de/schneewittweisswieschnee.htm

  • 17:00 und 20:00 Das KULT: Professor Abraxo „Zaubershow mit lebendigen Schlangen!“, Eintritt 12/15€

17:00 Uhr: Familienprogramm

„Zaubershow mit lebendigen Schlangen! Alle Schlangen vom Professor Abraxo sind natürlich absolut ungiftig -auch wenn er während der Vorstellung etwas anderes behauptet- und sehr Zahm.,Trotzdem kommt während der Darbietung niemand mit den Schlangen in Berührung, denn es gibt ja immer welche die etwas ängstlich diesen Tieren gegenüber sind. Nach der Vorstellung gibt der Professor aber gerne allen Interessierten die Möglich die Schlangen anzufassen und Erinnerungsfotos zu schießen.“

https://www.facebook.com/events/799301613415343/

20:00 Uhr: FSK ab 16!

„Eine vorstellungvoller Magie wie aus einer längst vergangen geglaubten Zeit. Professor Abraxo kommt mit seiner europaweit einmaligen Show ‚Schlangenzauberei und Wunderheilungen‘ nach Braunschweig. Sein Erwachsenenprogramm, das ein Mindestalter von 16 Jahren erfordert, ist eine Mischung aus Zauberei, Comedy und lebenden Schlangen.“

https://www.facebook.com/events/1454172784818438/

Auch Sonntag um 11:00 und 15:00 Uhr!

  • 19:30 BrunsvigaTheater Bühnen-Reif e.V. „Und wer sind Sie?“, Eintritt 10€

„Hotel „Schwanensee“. Die Chefin und ehemalige Tänzerin Margo erholt sich – denn zur Zeit ist keine Hochsaison. Was sie nicht weiß: Vor sieben Jahren wurde in einem Zimmer unter den Dielen eine unendlich wertvolle Juwelenkette versteckt. Wer ist unter den Gästen nun ein Gauner? Und wer ein ganz normaler Tourist? Mit der Ruhe jedenfalls ist es endgültig vorbei…“

http://www.brunsviga-kulturzentrum.de/de/veranstaltungen.html#700

Musik

„Am Samstag den 5. April 2014 um 21 Uhr live on stage ein halb Brite, halb Norweger und in Sachen Blues schon lange kein Wunderkind mehr, wie Blues Bar Fans seit letztem Jahr wissen ;)“

http://www.barnabys-bs.de/news.php

  • 20:00 Hansa Kultur-Club: 20 Years in Nirvana – A tribute to Curt Cobain, Eintritt 13€

https://www.facebook.com/events/207266686130433/

  • 21:00 Nexus: Caleya + Mononoke (Post/Metal/Screamo)

„CALEYA aus Hamburg erschaffen auf ihrem dritten Album KONVOLUT eine vertonte, menschliche Erlebnis- und Gefühlswelt. Setzen sie in ein Zwielicht aus drückender Brachialität und leiser Zerbrechlichkeit. Eingerahmt in lyrische Empfindungen ergeben die sechs Songs auf KONVOLUT ein forderndes, wuchtiges Gesamtwerk, welches nach Gehör verlangt. Dazu gesellen sich MONONOKE aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet. Die Screamogesellen haben seit ihrer Bandgründung im Jahr 2009 zwar erst eine EP und ein paar Liveaufnahmen rausgebracht, kommentieren dies aber so: We are slow, but what we do comes from our heart.“

https://www.facebook.com/events/620728301314497/

Party

  • 22:00 Lindbergh Palace: Champagne Supernova w/ Official Kaiser Chiefs Release Party

„Braunschweigs Home for Britpop, Indie & Rock’n’Roll since 2004, dieses Mal mit großer Release Party zum neuen Album der Kaiser Chiefs. Wir haben für Euch Aufkleber, Poster, Displaycleaner, Jutebeutel, CDs und und und…“

https://www.facebook.com/events/1423030257943384/

Sonntag:

Lesung

  • 15:00 Raabe-Haus: „Alle meine Sympathien mit der Linken“ Claire von Glümer (1825-1906), Eintritt frei

„Vortrag von Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel. Claire von Glümer stammte aus einer alteingesessenen Braunschweiger Familie. Ihr Vater war als Liberaler verfolgt worden und in deutschen Ländern ohne Chance auf Beschäftigung. In ihrer Autobiographie „Aus einem Flüchtlingsleben” berichtet sie von der Zeit, als sie 1848 in Frankfurt/M. bei ihrem Vater und in seinem Auftrag bis 1849 als Parlamentsberichterstatterin für die Magdeburger Zeitung tätig war. „

http://www.braunschweig.de/literaturzentrum/programm/veranstaltungen.html?mode=details&event_id=127506

Theater

  • 16:00 Haus Drei: Premiere „Bis Später“ – Theater für die Allerkleinsten (3+), Eintritt 6€

„»Bis später« ist bereits das zweite Stück von Bernhard Studlar für die Allerkleinsten, das in Braunschweig aufgeführt wird. Es ist ein Stück über Zeit und deren Wahrnehmung: Was ist Zeit? Wie empfinden Kinder das Vergehen von Zeit und wie lange dauert »Warten«?
Um das zu untersuchen, verwandelt sich das Haus Drei in ein Forschungslabor. Keine Erzählung steht hier im Vordergrund, sondern die Beschäftigung mit dem Phänomen Zeit. Theater für die Allerkleinsten? Ja! Theater macht Spaß und je früher Kinder diesen Ort für sich entdecken, desto eher kann das Theater ein Erfahrungsort für sie werden – ein Ort, an dem man etwas entdecken kann, immer in Gemeinschaft mit anderen.“

http://staatstheater-braunschweig.de/nc/junges-staatstheater/produktion/details/bis-spaetertheater-fuer-die-allerkleinsten/

Hinterlasse einen Kommentar