Jenseits von Reden: Folge 26 – Malte F. Kettler

banner#
Malte F. Kettler
Deerwood, Stör und Fried Theater

Sascha Dettbarn
Kunst, Musik und sonicboom

 

Jenseits VOM Reden, klasse Start :)
nach dem Krebs: das profane Leben kehrt zurück
Nulllinien verrücken
Krisen schrumpfen die Welt
die Ambivalenz des eigenen Schaffens
was man tut und wer man ist
das Mönchsleben
Identität und Rolle
Belastung, Konzentration, Leistung
Bringschuld und Maschinendenken
Wachstum / Optimierungszwang
Blatt-Buch-Press-Trauma
Steven Pressfield / the war of art (zum x-ten mal)
Leidensdruck und Katharsis
Meta-Prokrastination
Verständnis für sich selbst aufbringen
Kafkaeskes Lebensgefühl im Studium
Psychotherapie am Küchentisch
Alain de Botton / school of life
EINE Antwort, nicht DIE Antwort
Muster erkennen
man ist kein Audi
der Unterschied zwischen glücklich und zufrieden
-Korrektur: Sascha sagt “antrozentrisch” meint aber “anthropozentrisch” 
Du bist der Protagonist in deiner Geschichte
ein guter Mensch / Selbstwert für Anfänger :)
“Seele putzen”
Kategorien und Gedankengefängnisse
Krankheit, Heilung und dazwischen
Sinn, Sicherheit, Tradition und Freiflug
der Fixpunkt – an etwas Glauben
und dann war der Akku alle
die Distanz zwischen Herz und Hirn
enorm gewachsenes Halbwissen :)
die Sehnsucht nach klaren Antworten
Religion, Mythos und seelische Bedürfnisse
am Leben teilnehmen
die Stadtfinder

 

flattr this!

Hinterlasse einen Kommentar