Schlagwörter Archiv: Lucky Man

Serge Roon – Lucky Man: Blitzlicht

Das Gras des Vergessens legt weißes Haar auf den Menschen In seinem literarischen Hauptwerk nimmt Serge Roon den Leser mit auf eine episodenhafte Reise durch ein Leben auf der ständigen Suche nach Wahrheit und Authentizität. Eine zwischen Autobiographie und Fiktion oszillierende Collage der enigmatischen Felder und phantasmagorischen Räume, die wir Leben nennen. Mit einem Schreibstil, der weitgehend auf klassische Konventionen ... Mehr lesen »

Serge Roon – Lucky Man: Der seidene Faden

Das Gras des Vergessens legt weißes Haar auf den Menschen In seinem literarischen Hauptwerk nimmt Serge Roon den Leser mit auf eine episodenhafte Reise durch ein Leben auf der ständigen Suche nach Wahrheit und Authentizität. Eine zwischen Autobiographie und Fiktion oszillierende Collage der enigmatischen Felder und phantasmagorischen Räume, die wir Leben nennen. Mit einem Schreibstil, der weitgehend auf klassische Konventionen ... Mehr lesen »

Serge Roon – Lucky Man: Die Stimme im Schrank

Das Gras des Vergessens legt weißes Haar auf den Menschen In seinem literarischen Hauptwerk nimmt Serge Roon den Leser mit auf eine episodenhafte Reise durch ein Leben auf der ständigen Suche nach Wahrheit und Authentizität. Eine zwischen Autobiographie und Fiktion oszillierende Collage der enigmatischen Felder und phantasmagorischen Räume, die wir Leben nennen. Mit einem Schreibstil, der weitgehend auf klassische Konventionen ... Mehr lesen »

Serge Roon – Lucky Man: Und dann kam der Schnee

Das Gras des Vergessens legt weißes Haar auf den Menschen In seinem literarischen Hauptwerk nimmt Serge Roon den Leser mit auf eine episodenhafte Reise durch ein Leben auf der ständigen Suche nach Wahrheit und Authentizität. Eine zwischen Autobiographie und Fiktion oszillierende Collage der enigmatischen Felder und phantasmagorischen Räume, die wir Leben nennen. Mit einem Schreibstil, der weitgehend auf klassische Konventionen ... Mehr lesen »

Teaser: Serge Roon – „Lucky Man“

Das Gras des Vergessens legt weißes Haar auf den Menschen In seinem literarischen Hauptwerk nimmt Serge Roon den Leser mit auf eine episodenhafte Reise durch ein Leben auf der ständigen Suche nach Wahrheit und Authentizität. Eine zwischen Autobiographie und Fiktion oszillierende Collage der enigmatischen Felder und phantasmagorischen Räume, die wir Leben nennen. Mit einem Schreibstil, der weitgehend auf klassische Konventionen ... Mehr lesen »